CRANIOSACRAL THERAPIE

Die Upledger CranioSacral Therapie® (CST oder auch kurz Cranio) ist eine sanfte manuelle Behandlungsform. Dabei wird mit sehr wenig Druck gearbeitet und gerade dadurch ist die Wirkung sehr tiefgehend.

Das CranioSacrale System (CSS) schafft während des gesamten Lebens das „innere Milieu" für Entwicklung und Funktionieren des Zentralnervensystems. Es besteht aus den Gehirn- und Rückenmarkshäuten mit ihren Knochen- und Weichteilverbindungen sowie aus allen damit verbundenen Strukturen.

 

Spannungen im CranioSacralen System können zu vielfältigen Symptomen und Entwicklungsauffälligkeiten führen. Umgekehrt können Fehlhaltungen, Bewegungseinschränkungen, Lern- und Konzentrationsstörungen, Entzündungen sowie Traumata physischer oder psychischer Natur zu Spannungsänderungen im CranioSacralen System führen.

Was bedeutet CranioSacral?

Die Upledger CranioSacral Therapie® (CST oder auch kurz Cranio) ist eine sanfte manuelle Behandlungsform. Dabei wird mit sehr wenig Druck gearbeitet und gerade dadurch ist die Wirkung sehr tiefgehend. Der Hauptfokus liegt dabei allgemein am Bindegewebe (Fasziensystem) des Körpers, im Speziellen zwischen den beiden Polen Cranium (Schädel) und Sacrum (Kreuzbein). Mit Hilfe der CranioSacral Therapie lassen sich erhöhte Spannungszustände des Bindegewebes aufspüren und behandeln.

Ziel

In der SomatoEmotionalen Entspannung (SomatoEmotional Release®) werden Körper und Seele im Loslassen von festgehaltenen Spannungen, die durch Traumata (z. B. Sturz) entstanden sind, unterstützt.

Ursachen für Spannungen im CSS

Wie funktioniert die Heilung?

Wir richten in dieser Therapieform unseren Fokus auf die strukturelle Arbeit, aber auch energetische Techniken und die Sprache als Kommunikations- und Ausdrucksmittel kommen zum Einsatz, um Heilungsprozesse zu initiieren, zu unterstützen und zu integrieren.

Die achtsame Begegnung ist Grundlage aller therapeutischen Interventionen.

Kreuzweg 57, 4600 Wels

susanne.hindinger@gmx.at

0677 / 637 964 57

website designed by Silke Wiesinger - www.videre.at